Sehr geehrte Damen und Herren,

während der reguläre Betrieb nicht nur in kommunalen Verwaltungen Fahrt für das Jahr 2017 aufgenommen hat, möchten wir uns kurz Zeit für einen analytischen Rückblick auf das Jahr 2016 und einen motivierten Ausblick für das laufende Jahr nehmen.

Wer den Begriff „Facility Management“ hört, denkt oftmals zuerst an infrastrukturelle Dienstleistungen oder das reine Verwalten von Flächen. Dabei haben zwei ganz andere Themen das Jahr 2016 der Communal-FM GmbH bestimmt: Das Energiemanagement und die dokumentierte Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten.

Als vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkotrolle (BAfA) als förderfähig gelistete Software für das Energiemanagement bietet unsere vollständig webbasierte Anwendung COMMUNALFM® die idealen Voraussetzungen, um den anspruchsvollen Anforderungen kommunaler Verwaltungen zu genügen: die Anzahl der Nutzer oder der zu verwaltenden Objekte ist weder begrenzt noch an eine monetäre Abhängigkeit gebunden. Da das Thema kommunales Energiemanagement neben der Übertragung von bereits vorliegenden Messwerten insbesondere von der Zuarbeit einer möglichst hohen Anzahl an Mitarbeitern profitiert, waren es vor allem diese Argumente, welche unter anderem die Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich (Rheinland-Pfalz), den Landkreis Emmendingen (Baden-Württemberg) oder das Amt Kaltenkirchen-Land (Schleswig-Holstein) überzeugt haben. Drei unterschiedliche Organisationsstrukturen, welche über das Primärthema Energiemanagement innerhalb weniger Monate den Einstieg in ein kommunales Facility Management erfolgreich vorgenommen haben.

Ebenso haben im Jahr 2016 viele kommunale Verwaltungen den Weg über die Dokumentation von Maßnahmen zur Einhaltung ihrer Betreiberverantwortung, den sogenannten Verkehrssicherungspflichten, zu uns gefunden – wie etwa die Stadt Wassertrüdingen (Bayern) und die Stadt Oberkirch (Baden-Württemberg). Ähnlich dem Thema Energiemanagement kann COMMUNALFM® auch in diesem Bereich mit einer flexiblen Anpassung an den konkreten Bedarf punkten. Über die automatische Erinnerung an anstehende Wartungs- und Inspektionstermine und deren Dokumentation hinaus kann fachbereichsübergreifend auf sämtliche Wartungsverträge und die entsprechende Objektzuordnung zugegriffen werden – unabdingbare Vorteile gegenüber lokal begrenzter Behelfsanwendungen.

Selbstverständlich bleiben sowohl Energiemanagement als auch Verkehrssicherungspflichten kein auf das Jahr 2016 beschränktes Phänomen, sondern werden aufgrund ihrer immanenten Aktualität auch weiterhin die Tagesordnung verantwortungsbewusster Verwaltungen bestimmen.

Da wir durch das bedarfsgerechte Mietmodell von COMMUNALFM® in einem stetigen und sehr engen Dialog mit unseren Kunden stehen, werten wir die uns entgegengebrachten Anregungen kontinuierlich aus und reagieren mit entsprechenden Softwareanpassungen und -erweiterungen. So können sich neben unseren Bestandskunden auch unsere Neukunden auf die kommenden Module „FM-Dokumentation“ und „Belegungsplanung“ freuen.

Nicht nur das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) weist in seiner Dokumentationsrichtlinie auf die Wichtigkeit einer strukturierten Dokumentation von interdisziplinären Gebäude- und Liegenschaftsinformationen hin; die Erfahrung zeigt zudem, dass kaum eine kommunale Verwaltung in der Lage ist, zeitnah und gezielt (d. h. in digitaler Form) auf umfassende Bestands- oder Revisionsunterlagen ihrer Objekte zuzugreifen. Um dies zusätzlich standortunabhängig zu ermöglichen, veröffentlichen wir demnächst das integrierte Modul „FM-Dokumentation“, welches sich der transparenten und organisierten Abbildung der Prozessdokumentation über sämtliche Gebäude- und Anlagenlebenszyklusphasen verschreibt.

Zudem kommt spätestens mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 erneut die Belegung von Hallen und sonstigen räumlichen Ressourcen als eine nicht zu unterschätzende Herausforderung auf die Kommunen zu. Auch hier wird COMMUNALFM® seine Stärken in der Unterstützung der jeweiligen Prozesse mittels des Moduls „Belegungsplanung“ ausspielen: von der Verwaltung der Raumressourcen und ihrer Konditionen über webbasierte Reservierungsanfragen anhand bestimmter Kriterien bis hin zur Erstellung von Belegungsplänen und der Berechnung von Nutzungsentgelten.

Neben dieser Auswahl an neuen Themen wird COMMUNALFM® im Jahr 2017 für weitere gute Ausblicke und damit für glänzende Aussichten für unsere Kunden sorgen, über welche wir zeitnah informieren werden.

Wenn Sie wissen möchten, welche Vorteile COMMUNALFM® Ihrer Verwaltung bieten kann, können Sie sich gerne über unsere Homepage ein Bild von unseren Leistungen machen, oder den direkten Austausch mit uns suchen.

slide-08-people-2Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Herzlichst,
André Wuckel

Geschäftsführer Communal-FM GmbH

 

Communal-FM GmbH
Communal-FM GmbH
Als Komplettanbieter rund um IT-gestütztes Facility Management stellt die Firma Communal-FM GmbH die speziellen Anforderungen von kommunalen Verwaltungen in den Mittelpunkt.

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.