Budgetmanagement

Das FM-Modul „Budgetmanagement“ sorgt für Transparenz bei der Kostenkontrolle und ist vor allem im Zuge des Prozesses von der Auftragsplanung zur -abwicklung eine wertvolle Unterstützung für die entsprechend verantwortlichen Mitarbeiter.

Budgetpläne werden für definierte Haushaltsjahre gebildet und gliedern sich hierarchisch in unterschiedliche Budgetebenen, welche sich an bestehenden Produktrahmenplänen orientieren können. Die Zuteilung von Aufträgen und damit verbundenen Rechnungen zu Einzelbudgets, sowie das Setzen von Obligos erlauben ein effizientes Controlling der verfügten Budgets und der verbleibenden Restbudgets. Das Modul „Budgetmanagement“ bietet neben der freien Gestaltbarkeit von Budgetplänen auch die Möglichkeit zur Übernahme von vorhandenen Plänen durch eine entsprechende Import-Funktion.

Sowohl die modulbezogene Rollenverteilung als auch die modulinterne Berechtigungsverteilung ermöglichen eine benutzergenaue Abbildung des Verantwortlichkeitsbereichs. Neben der Möglichkeit zur Umverteilung von Budgets bei entsprechend vorausgesetzten Berechtigungen, weisen Benachrichtigungen auf die Überschreitung von frei definierbaren Warngrenzen hin.

Das Modul „Budgetmanagement“ bildet somit eine verlässliche Grundlage für die kommunale Maßnahmenplanung.

Das Modul Budgetmanagement bietet die folgenden Funktionen: 

  • Stammdaten (unterstützte Aufstellung bzw. automatisierter Import von vorhandenen Produktrahmenplänen)
  • Modulinterne Berechtigungsverteilung (hierarchisch und knotengenau)
  • Erstellung von hierarchischen Budgetplänen
  • Zeitersparnis durch Möglichkeit zur Übernahme von Budgets aus Vorjahren
  • Top-down-Verteilung von Budgets mit Plausibilitätsprüfung
  • Anzeige der prozentualen Budgetverteilung auf Unterebenen
  • Budgetinformationen (Initialbudget, Obligo, Ist, Verfügt – absolut und prozentual, Verfügbar)
  • Farblich differenzierte Darstellung von Budgetüberschreitungen
  • Automatische Benachrichtigung bei Überschreitung von frei definierbaren Warnschwellen
  • Möglichkeit zur Umverteilung von Budgets (rollenabhängig)
  • Zuordnung von Aufträgen/Rechnungen zu Budgets
  • Optionales Setzen von Obligo zur Vermeidung von Budgetüberschreitungen bei offenen/geplanten Aufträgen

Standardauswertungen: 

  • Aktuelle und historische Budgetpläne
  • Darstellung von Gesamt- und Restbudgets (Berücksichtigung der benutzerbezogenen Berechtigungstiefe)
  • Hierarchisch dargestellter Produktrahmenplan
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.