Vorteile und Alleinstellungsmerkmale der CAFM-Software COMMUNALFM®

Komplett webbasiert
® ist eine vollständig webbasierte CAFM-Software und benötigt somit keine lokale Installation. Der Zugang erfolgt komfortabel über einen Webbrowser, so dass der Anwender weder an ein bestimmtes Betriebssystem, noch an einen ortsfesten PC gebunden ist.
Standortunabhängig
Der Zugriff auf ® ist mit Hilfe einer Internetverbindung von jedem Ort aus möglich. Hierdurch wird die notwendige Transparenz und Flexibilität für eine effektive und wirtschaftliche Arbeit sichergestellt. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei umfassend: im Rathaus für die Koordination und die Datenpflege, im Bauhof für die Auftragsbearbeitung, in der Turnhalle für die Belegungsplanung, in Schulen und Kindergärten zur Meldung von Störungen, auf Spielplätzen für die Wahrnehmung von Verkehrssicherungspflichten, usw. .
Keine Einzelplatzlizenzen
Die Wahrnehmung kommunaler Facility Management Aufgaben erstreckt sich in der Regel über mehrere Personen und berührt dabei mehrere Fachbereiche (Liegenschaften, Umwelt, Finanzen, …). Die Erhebung von Kosten für Einzelplatzlizenzen würde sich bei einer Mehrzahl an Anwendern zu entsprechend hohen Gesamtkosten aufsummieren und so einen umfassenden Einsatz der Anwendungsbereiche samt ihrer Möglichkeiten hemmen. ® respektiert die tatsächlichen Verwaltungsstrukturen und -abläufe und begünstigt ein uneingeschränktes Arbeiten durch die Loslösung der Kostenabhängigkeit von der Anzahl der Anwender.
Keine Hardware- und Administrationskosten
Investitionen in neue Hardware, ob am Einzelarbeitsplatz oder in der Serverlandschaft, sowie die ständige Eigenadministration und -pflege der Systeme entfallen durch den Einsatz von ® vollständig, da die Anwendung mit den dazugehörigen Datenbanken und den entsprechenden Systemkomponenten auf Servern seitens der Communal-FM GmbH verwaltet und gesichert werden. Die Notwendigkeit, eigenes IT‐Know‐how vorzuhalten, wird durch die Auslagerung von Wartung und Service reduziert, die entsprechend vorhandenen Kompetenzen können effizienter verteilt werden.
Keine Update- und Pflegekosten
Ein aktuelles und störungsfrei funktionierendes System ist für die Communal-FM GmbH eine Selbstverständlichkeit und kein zusätzlicher Service mit fortlaufenden Kosten. Regelmäßige Updates, in welche selbstverständlich Anregungen und Anforderungen seitens der Anwender einfließen, wie auch Investitionen in den Einsatz neuer Technologien zur Gewährleistung eines aktuellen Stands der Technik, werden nicht über zusätzliche Kosten auf die Kunden umgelegt.
Hohe Software-Aktualität
Ob es sich um wichtige Normen (DIN 276, DIN 277, DIN 77400, …), Datenkataloge oder fortgeschriebene Massendaten (z.B. Klimafaktoren) handelt, ® sorgt dafür, dass ständig die aktuellste Version verfügbar ist. Aktualisierungen technischer Neuerungen und Wartungen des Systems werden begleitend vorgenommen.
Hohe Benutzerfreundlichkeit
„Komplex, aber nicht kompliziert“ ist das Motto von ®. Die Anwender können sich stärker auf ihre Kernkompetenzen und die Fachprozesse konzentrieren, als auf deren technologische Umsetzung. Sämtliche Anwendungsprozesse orientieren sich an praktischen Workflows und sind durch diesen Umstand weitestgehend selbsterklärend und intuitiv erlernbar.
Kurze Implementierungszeiten
Der modulare Aufbau in Verbindung mit der webbasierten Architektur erlaubt es ®, zeitnah auf die individuellen Bedürfnisse und die aktuellen Anforderungen der Anwender einzugehen. So ist die Anwendung per Fernzugriff jederzeit um zusätzliche Module erweiterbar und wird hiermit auch kurzfristigen Anpassungen in der FM-Strategie gerecht. Projekte können schneller umgesetzt und neue Mitarbeiter zeitnaher eingesetzt werden.
Hoher Sicherheitsstandard
Die Sicherheit der Daten und Anwendungen ist durch die verschlüsselte Anbindung der Communal-FM GmbH an ein Hochleistungs-Rechenzentrum besser gewährleistet, als auf verwaltungsinternen Servern oder lokalen Endgeräten (Gefahr des Verlusts oder des Diebstahls).
Energieeinsparung durch Ressourcensharing
® wird im Gegensatz zu herkömmlich installierten Anwendungen von lokalen Rechnern auf Hochleistungsserver ausgelagert und aktiviert somit Potentiale des Ressourcensharings. Die Leistung wird hierbei dem Bedarf angepasst. Lokale Server sind auf Betriebsspitzen ausgerichtet, eine niedrige Auslastung bedeutet einen niedrigen Wirkungsgrad und damit überflüssigen Stromverbrauch. Leistungsschwächere Rechner reichen für den Betrieb von ® aus und verbrauchen weniger Strom als Hochleistungsrechner, welche auf lokal installierte Lösungen ausgerichtet sind.
Kostentransparenz, geringere Kapitalbindung, höhere Liquidität, Bilanzneutralität
Umfangreiche Investitionen in Hardware und Software‐Lizenzen bei der Einführung von ® entfallen. PCs müssen seltener ersetzt werden, da die Anwendung auch auf leistungsschwächeren Rechnern läuft. Investitionskosten werden eingespart und in transparente monatliche Betriebskosten umgewandelt. Gerade kleinere Kommunen profitieren von dieser geringeren Kapitalbindung und der höheren Liquidität. Darüber hinaus werden monatliche Software‐Mietkosten bilanzneutral behandelt.
Aus der Praxis - für die Praxis
® ist als Komplettlösung auf die speziellen Bedürfnisse von kommunalen Verwaltungen zugeschnitten. Sowohl die Ursprungs-Entwicklung als auch die kontinuierliche Verbesserung finden in engem Dialog mit den Anwendern statt, so dass tatsächliche Verwaltungsabläufe intuitiv durch die Anwendung unterstützt werden und verwaltungstechnische Änderungen und Eigenheiten zeitnah zur Verfügung gestellt werden können.
Abdeckung sämtlicher Liegenschaftsbereiche
® setzt den Schwerpunkten der Anwender keine Grenzen. Die Abdeckung und Verwaltung sämtlicher Liegenschaftsbereiche, von Hoch- und Tiefbauwerken über Außenanlagen bis hin zu Straßen und Wegen ermöglicht ein umfassendes Arbeiten – fort von Insellösungen, hin zu einem fachbereichsübergreifenden Konzept.
Schnittstellen
® hält u. a. Standardschnittstellen zu führenden kommunalen Finanzbuchhaltungssystemen vor. Eine bedarfsgerechte Erweiterung um Schnittstellen zu Spezialanwendungen ist durch die durchdachte Softwarearchitektur möglich.